Ist die Zeit reif für das subtile Bewusstsein?

Die Zeiten ändern sich.

  • Wir wissen heute Dank der Geomantie, das Orte vom Bewusstsein des Menschen geprägt werden. Das ist kein Isoliertes Wissen. Es wird von dem meisten Menschen anerkannt, auch wenn es sich kaum einer Erklären kann.
  • Wir haben medizinische Phänomene wie die Homöopathie, oder Methoden der Komplementärmedizin, die von der Schulmedizin anerkannt werden, und die mit der subtilen Informationsebene in Dingen und Lebewesen arbeiten.
  • Und wir haben Methoden der Bewusstseins-Entwicklung wie z.B. das Kundalini Yoga, das ganz gezielt mit Informations-Meme arbeitet. Meme - das ist ein Begriff für die Information in Materie, der auf den Evolutionsbiologen Richard Dawkins zurück geht und vor 40 Jahren entwickelt wurde.

Alles dies versetzt uns heute in die Lage, nicht länger von einem esoterischen Phänomen zu sprechen, wenn wir es mit subtiler Information in unserem Körper und in unserer Umgebung zu tun haben.

Weiterlesen

Die Ziele von One World. One Vision.

Unser Ziel ist es, durch zivilgesellschaftliche Einflussnahme einer Eskalation des aktuellen Konfliktes in der Ukraine entgegen zu wirken und dazu beizutragen, dass ein Krieg in Europa verhindert wird. Dafür bauen wir ein Netzwerk auf, dass individuelle Bewusstseinsarbeit mit Hilfe von Kundalini Yoga und gewaltfreie Ziviler Austausch in den Konfliktregionen und in den beteiligten Ländern ermöglichen soll.

Weiterlesen

Die Voraussetzung für Frieden 

 

Die äußere Welt, in der wir leben, ist der Ausdruck unserer inneren Welt.

Das ist unsere Überzeugung im Yoga. Solange wir die inneren Räume nicht

aufsuchen, kommen wir nicht zur Ruhe. Wie finden wir uns zurecht in unseren

Innenwelten? Wie finden wir den Frieden im Inneren?

Weiterlesen

Kampagne für Toleranz und Frieden

1.Die Möglichkeit des Friedens

Verbindung mit jedem. Gemeinsamkeiten suchen!! Flüchtlingskrise. Ungleichheiten. Völkisch? Der andere bist du. Ek ong Kar.

 

2) Vom Ich zum Wir

Überwindung des Ego. Seva. Meditieren. Empathie. Mitgefühl. Ohne Begierde und Hoffnung kein Ego. Weg von der Gier. Verbindung aufbauen heißt Yoga. In Beziehung gehen. Global government. Das Ideal einer geeinten Gesellschaft v. Aurobindho. 

 

Weiterlesen

Yoga ist Friedensarbeit

"Yoga und Meditation bewirken eine neutrale Geisteshaltung, aus der langsam
Toleranz, MItgefühl und Friedfertigkeit erwachsen. Das gibt uns die Chance das
Göttliche in allen zu erkennen. Im Yoga entwickelt sich unsere Intuition. Es er-
möglicht uns unter besonders günstigen Umständen den göttlichen Willen im
Weltenlauf zu erkennen.
Wie gelingt dieser yogische Blick auf die ganze Welt und wie kann er dem 
Frieden dienen?"

Weiterlesen

Kontakt zu uns

One World One Vision e.V.

c/o Gill, Brookstraße 36, 24568 Oersdorf

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: +49 178 5064628 

Projekt-Fotos

Unser Newsletter

Bekomme regelmäßig Informationen über unsere Aktivitäten.

Jederzeit automatisch kündbar!